Wie anhaltend ist die Stärke am Ölmarkt?

Anleger pflegen sich um viele Dinge zu sorgen, oftmals eher grundlos und aus der Rückschau gewinnt man leicht den Eindruck, dass im Zweifel jeder hustende Floh von ihnen beachtet wird. Ist die vermeintliche Gefahr vorbei, verfliegen die Sorgen meist ebenso schnell, wie sie gekommen sind.

Zugegeben ohne dieses Hin und Her und die daraus entstehende Volatilität wäre das Börsengeschehen um einiges langweiliger, aber ob es unbedingt immer so viel Hektik und Unruhe sein muss wie in den ersten Wochen dieses Jahres, das möchte ich mal bezweifeln.

Sorgenkinder hatten die Anleger bereits viele in 2016, obwohl das Jahr noch nicht einmal zu einem Viertel vorbei ist. Problemkind Nummer eins war dabei gewiss das Öl bzw. sein Preis. Je tiefer er sank, desto stärker legte er sich wie ein dunkler Schatten auf das Gemüt der Anleger.

Normalerweise bejubeln die Börsianer niedrige Ölpreise, denn sie wirken wie ein globales Konjunkturprogramm eher belebend auf die Wirtschaft. Mit dieser durchaus optimistischen Einschätzung hatte man im Vorjahr den stetigen Fall des Ölpreises verfolgt und dabei eher Genugtuung als Sorge empfunden.

DAX und Öl Hand in Hand

Im Januar kippte die Stimmung jedoch und sie kippte deutlich. Was bislang positiv gesehen worden war, betrachteten die Marktteilnehmer nun negativ und aus dem vermeintlichen Konjunkturprogramm wurde plötzlich eine schwere Wirtschaftskrise, denn der weiterhin schwächelnde Ölpreis wurde primär mit einem Überangebot an Rohöl begründet und dieses weist eindeutig darauf hin, dass es der Weltwirtschaft nicht wirklich gut gehen kann.

Also fielen die Kurse und sie fielen immer dann besonders deutlich zurück, wenn am Ölmarkt auch der Preis des schwarzen Goldes den Rückwärtsgang eingelegt hatte. Es war stets das Öl, das den Takt vorgab und die weitere Generalrichtung der Reise bestimmte.

Als es Mitte Februar zu einer deutlichen Aufwärtsbewegung ansetzte, war auch der Ausverkauf an den Aktienmärkten schnell wieder Geschichte und der DAX konnte einen großen Teil seiner Verluste wieder wettmachen.

Aus einem größeren Abstand betrachtet muss man sagen, dass das Öl auch nach dem jüngsten Preisanstieg immer noch vergleichsweise preiswert ist. Aber es ist längst nicht mehr so spottbillig wie noch Ende Januar/Anfang Februar. Die Anleger könnten also beruhigt aufatmen und sich etwas entspannter geben. Können sie aber nicht, denn der Hauptgrund für einen extrem niedrigen Ölpreis besteht immer noch weiter.

Auch am Ölmarkt gibt es Vordergründiges und Hintergründiges

In den Medien wurde die Schwäche des Ölpreises zumeist mit dem Überangebot am Markt und der Weigerung der OPEC, ihre Förderung zurückzufahren, begründet. Das war und ist jedoch nur ein Teil der Wahrheit und den zweiten, meist nicht genannten Teil der Wahrheit sollten wir bei unseren Betrachtungen nicht vorschnell ausblenden.

Gezielt gedrückt wurde der Ölpreis von den arabischen Förderländern am Persischen Golf. Das geschah natürlich nicht aus reiner Menschenfreundlichkeit, sondern einzig mit dem Ziel, Marktanteile zu halten und lästige Konkurrenten aus dem Markt zu drängen.

Von daher ist es falsch zu sagen der Ölpreis notierte so tief, weil das Angebot zu groß ist und die Weltwirtschaft zu schwach ist. Treffender ist die Formulierung: Der Ölpreis muss aus arabischer Sicht noch solange deutlich unter den Produktionskosten der amerikanischen Schieferölkonkurrenz bleiben, bis diese kollabiert und aus dem Markt ausscheidet. Und wenn es dazu eines extremen Überangebots bedarf, nun dann wird der Ölhahn eben etwas weiter aufgedreht und auch etwas länger in dieser Stellung belassen.

Wer sich über die Erholungsbewegung des DAX in der zweiten Februarhälfte gefreut hat, der sollte sich nicht zu früh freuen, denn das primäre Ziel der abwärtsgerichteten Ölpreismanipulation der letzten beiden Jahre ist noch nicht erreicht.

Des einen Freud ist des anderen Leid

Die Schläge der Saudis haben gesessen. Amerikas Schieferölindustrie schwankt, aber noch hält sie sich mit letzter Kraft irgendwie über Wasser. Schauen Sie sich den Chart von Chesapeake Energy (WKN 885725) an, dann wissen Sie, was ich meine.

Das Unternehmen war einer der großen Stars des Schieferölbooms. Es teilt aber das Problem der gesamten Branche, die im Vergleich zu den Erdölproduzenten am Golf recht hohen Förderkosten. In der Schieferölbranche benötigt man Preise von 60 bis 80 Dollar je Barrel (159 Liter), um kostendeckend zu arbeiten.

Von diesem Preisniveau sind wir zwar noch ein gutes Stück weit entfernt, aber es keimt wieder so etwas wie Hoffnung auf. Im Chart von Chesapeake Energy ist diese sehr gut zu erkennen. Nachdem ein Gerücht im Februar von einem bald bevorstehenden Konkurs der Gesellschaft wissen wollte, fiel die Aktie, auf 1,40 Euro zurück und stand kurz davor zu einem Pennystock zu mutieren.

Chesapeake Energy widersprach dem Gerücht umgehend und kurze Zeit später drehte auch der Ölpreis. Wer damals mutig war und die Aktie im Tief kaufte, saß schon zwei Wochen später auf einem Gewinn von einem Dollar. Und nicht nur das. Auch der Trend zeigte endlich wieder gen Norden.

Scheintot, hirntot, mausetot

Wenn Sie sich den Chesapeake-Chart ansehen und auf ihn aus einem amerikanischen Blickwinkel schauen, werden Sie sich freuen, denn an einem jungen Unternehmen ist der bittere Kelch des wirtschaftlichen Scheiterns möglicherweise noch einmal vorübergegangen. Die investierten Aktionäre und Kreditgeber können vorsichtig hoffen, ihr Geld zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal wiederzusehen und mit jedem Dollar, den das Öl weiter steigt, rückt dieser Zeitpunkt ein Stück näher.

Aus arabischer Sicht werden Sie beim Blick auf den Chart heulen und mit den Zähnen knirschen. Soll der ganze Aufwand vergeblich gewesen sein? Soll das viele Geld, das man seit 2014 in diesen Konkurrenzkampf investiert hat, verloren sein? Hat man die Zügel zu früh wieder schleifen lassen?

Wenn Sie die Fragen ein wenig auf sich wirken lassen, merken Sie schnell, wohin der Ölmarkt in den nächsten Wochen überraschend wieder tendieren könnte. Die Saudis und ihre arabischen Verbündeten können mit einer nur angeschlagenen Konkurrenz nicht viel anfangen.

Sie benötigen nicht nur eine geschwächte Schieferölbranche, die langsam wieder auf die Beine kommt, sondern Konkurrenten, die so mausetot sind, dass an ihrem Zustand auch nicht der Hauch eines Zweifels besteht. Außerdem benötigen sie Investoren, die so viel und so eindringlich Geld verloren haben, dass ihnen die Lust auf weitere Engagements in diesem Sektor gründlich vergangen ist.

Was macht der DAX, wenn das Öl noch einmal drehen sollte?

Es geht an dieser Stelle nicht primär um Chesapeake Energy. Wenn sich finanzstarke Unterstützer finden, kann das Unternehmen die Krise am Ende sogar überleben. Viel wichtiger ist der Blick auf die gesamte Branche. Wer stirbt, ist im Grunde egal. Es müssen nur genügend Schieferölproduzenten sterben.

Wundern Sie sich deshalb nicht, falls der Ölpreis in Kürze noch einmal scharf die Richtung wechselt und auf neue Tiefs zusteuert. Frei ist die Bahn zu höheren Preisen erst dann, wenn die Beerdigungsglocken für die meisten Schieferölproduzenten geläutet haben.

Solange das noch nicht geschehen ist, bestehen weiterhin erhebliche Abwärtsrisiken, nicht nur für das Öl, sondern selbstverständlich auch für die Aktienmärkte.

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag und grüße Sie herzlich

Ihr

Bernd Heim


Anzeige

Charisma

Charismatische Menschen sind in außergewöhnlichem Maße erfolgreich und beliebt. Sie haben eine enorme Anziehungskraft und hinterlassen den unwiderstehlichen Eindruck einer einmaligen, authentischen und souveränen Persönlichkeit. Doch wie wird man charismatisch?

>>> Von grauen Mäusen und echten Persönlichkeiten … <<<


Die Woche, in der alles anders wurde …

Eine Welt, in der jeder reich ist, kann es sie geben? Und wenn es sie eines Tages gibt, wie sieht sie dann aus?

Egal, ob arm oder reich: In der modernen Welt müssen auf allen Kontinenten in regelmäßigen Abständen neue Lebensverträge abgeschlossen werden. Doch diesmal zögern große Teile der Bevölkerung ihre Abschlüsse ungewöhnlich lange hinaus, denn weltweit wächst der Unmut der Armen.

>>> Hier erfahren Sie was anders wurde und warum … <<<


Die Target Falle

Im Januar 2002 wurden die neuen Euroscheine mit großen Hoffnungen verteilt – heute, nur zehn Jahre später, steckt das Europrojekt in einer tiefen Krise: Was als europäisches Friedensprojekt begann, hat zu Streit und Unwillen geführt, der nur durch den tiefen Griff in das Sparkonto der Deutschen im Zaum gehalten wird.

Aber wenn das Europrojekt eine Zukunft haben soll, müssen wieder härtere Budgetbeschränkungen eingeführt werden, und den Ländern, die damit nicht zurechtkommen, muss die Möglichkeit gewährt werden, ihre Wettbewerbsfähigkeit durch einen temporären Austritt wiederherzustellen.

>>> Hans-Werner Sinn meldet sich mit einer umfassenden Analyse zu Wort … <<<


Psychologie der Macht

ZDF-Ex-Chefreporter, Psychologe und Management-Top-Coach Michael Schmitz kennt die Mächtigen dieser Welt und weiß, wie Macht funktioniert. Macht betrifft jeden: Sie ermöglicht Lebensgestaltung, gibt Handlungsfreiheit und steigert das Selbstwertgefühl.

>> Kriegen, was wir wollen … <<<


Der Winsider: Jay Thompsen auf dem Weg zu seiner ersten Million

Der New Yorker Investmentbanker Jay Thompsen ist jung, erfolgreich und von sich selbst überzeugt. Viele in seinem direkten Umfeld würden sogar sagen, zu sehr von sich überzeugt. Jay weiß, dass er mehr kann, viel mehr als man ihm derzeit bei ‚John Saxton Global Trust‘ zutraut. Er will ausbrechen, schnell ausbrechen und endlich zu dem werden, was er als seine wahre Bestimmung ansieht.

Als sich die Möglichkeit ergibt, zu ‚Allington und Sanders‘, einer der besten Adressen der New Yorker Finanzszene, zu wechseln, greift Jay kurz entschlossen zu.

>>> Wie es weitergeht, erfahren Sie hier … <<<


Die Ernährungsfalle: Wie die Lebensmittelindustrie unser Essen manipuliert

Depressionen ausgelöst durch Fast Food, Weichmacher in Babynahrung, gefährliche Zitronensäure in Gummibärchen: Was steckt eigentlich im Essen drin, das wir Tag für Tag bedenkenlos zu uns nehmen?

Man nehme: Sägespäne, Fischabfälle, Schimmelpilzkulturen. Mittels Labortricks verwandelt, appetitlich eingefärbt und schmackhaft aromatisiert, werden daraus leider keine kulinarischen Scherzartikel, sondern möglicherweise Erdbeerjoghurt und Meeresfrüchte.

Der Nahrungsexperte und Bestsellerautor Hans-Ulrich Grimm geht den kleinen und großen Lügen der Lebensmittelindustrie schonungslos auf den Grund. Ein Nachschlagewerk, das seinesgleichen sucht. Ein wichtiger Anstoß, über die eigenen Lebens- und Essgewohnheiten nachzudenken!

>>> Erfahren, wie die Lebensmittelindustrie unser Essen manipuliert … <<<


Was will Putin?

Seit Wladimir Putin im Sommer 1999 als weitgehend Unbekannter wie aus dem Nichts heraus auf der Weltbühne erschienen ist, rätselt man im Westen über Putins wahre Absichten. Dabei sagt Wladimir Putin in seinen Reden ziemlich klar, wie er die Welt sieht, was ihm an der internationalen und insbesondere an der Politik der USA missfällt, für welche Werte er steht und wo für ihn rote Linien verlaufen.

Stephan Berndt lässt Putin selbst zu Wort kommen, und Sie werden rasch erkennen, wie wenig von dem, was Putin tatsächlich sagt, in unseren Medien steht und überhaupt zur Sprache kommt. Das Rätsel um Putins Absichten ist also zu einem großen Teil ein inszeniertes Rätsel der Massenmedien und der Propaganda-Krieger.

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir zunächst das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.

>>> Hier mehr zu den Hintergründen erfahren … <<<


Ebola unzensiert: Fakten und Hintergründe, von denen Sie nichts wissen sollen

Was Sie zum Thema Ebola in den Medien erfahren, ist das, was Sie über Ebola glauben sollen. In Wahrheit jedoch läuft derzeit hinter den Kulissen der vielleicht größte Wissenschaftsbetrug aller Zeiten ab. Mit von der Partie ist eine inzwischen global vernetzte medizinische Forschungsgemeinschaft, die eifrig eine drastische Selbstzensur betreibt, weil sie direkt oder indirekt am finanziellen Tropf einer mächtigen und fast unkontrollierbar gewordenen Industrie hängt.

Ebola ist nach Ansicht von Angelika Müller und Hans Tolzin nicht die erste erfundene Seuche, könnte aber die letzte gewesen sein und zum entscheidenden Wendepunkt eines korrupten und vergewaltigten Gesundheitswesens werden.

>>> Hier mehr erfahren und sich nicht mehr täuschen lassen … <<<


MorgenStund‘: Ein starker Start in einen guten Tag für die ganze Familie

MorgenStund‘ bietet Ihnen einen wohlschmeckenden Hirse-Buchweizen-Brei mit Amarant und Ananas, mit Apfel, Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen und süßen Mandeln.

Für Menschen, die auf Gluten verzichten möchten oder müssen, ist MorgenStund‘ das ideale glutenfreie Frühstück. Statt glutenhaltigem Getreide sind die Samen von Hirse, Buchweizen und Amarant enthalten.

Dieses wohlschmeckende Frühstückserlebnis ist ein Genuss für jung und alt. Starten Sie Ihren Tag mit der Vielfalt der Natur.

>>> Ein starker Start in einen guten Tag … <<<


Max Liebermann: Eine Biografie in Bildern

Max Liebermann: Künstler, Vorsitzender der Berliner Secession, Akademiepräsident, Preuße, Jude, Millionenerbe, „heimlicher Kaiser von Berlin“, „Malerfürst“ im Palais am Pariser Platz und „Gärtner“ im Landhaus am Wannsee, war hoch geachtet und weltberühmt. Am Ende seines Lebens jedoch wurde er diffamiert und verfemt.

Die Biografie Max Liebermanns, des Verfechters und Protagonisten des deutschen Impressionismus, ist so vielfältig und facettenreich wie die Zeitumstände seines knapp 88 Jahre währenden Lebens.

>>> Ein Stück deutscher Zeitgeschichte der Gründerjahre in Bildern nachspüren … <<<


So ändern sich die Zeiten

Die schlimmen Ereignisse der Silvesternacht verunsichern. Nicht nur Frauen sind besorgt. Nicht nur private Sicherheitsdienste rüsten auf. In der gesamten Bevölkerung wächst die Besorgnis und mit der Besorgnis wächst der Wunsch nach mehr Schutz und Sicherheit. Im Sommer 2015 wurden Flüchtlinge mit Teddybären an Bahnhöfen begrüßt. Sechs Monate später sind Pfeffersprays, Elektroschocker und ihr Zubehör Verkaufshits. Gekauft werden sie quer durch alle Altersgruppen und Gesellschaftsschichten und die Hersteller kommen mit der Produktion kaum nach.


Cyberkrank! Wie das digitalisierte Leben unsere Gesundheit ruiniert

Die Digitalisierung unseres Alltags schreitet immer weiter voran – mit fatalen Auswirkungen. Anhand neuer wissenschaftlicher Studien zeigt der renommierte Gehirnforscher Manfred Spitzer, in welchem Maß diese Entwicklung unsere Gesundheit bedroht.

Wir werden cyberkrank, wenn wir den digitalen Medien die Kontrolle aller Lebensbereiche überantworten, stundenlang Online Games spielen und in sozialen Netzwerken unterwegs sind. Stress, Empathieverlust, Depressionen sowie Schlaf- und Aufmerksamkeitsstörungen sind die Folgen.

>>> Mehr über die Gesundheitsgefahren der digitalen Technik erfahren … <<<


Investieren mit Warren Buffet

Multimilliardär Warren Buffett gilt als reichster Anleger der Welt. Dieser Erfolg hat Methode: Seine sagenumwobene Fokus-Strategie! Robert Hagstrom verfolgt seit Jahren die enorm erfolgreiche und ungemein effektive Arbeitsweise des Super-Anlegers.

Jetzt bietet er Ihnen erstmalig ein präzise recherchiertes Buch, das mit einer immensen Detailkenntnis zur Fokus-Strategie aufwarten kann. Alles, was Sie unbedingt über diese einzigartige Gewinner-Strategie wissen müssen!

Staunen Sie, nach welchen Kriterien Warren Buffett seine Gewinner Aktien auswählt und in welche internationalen Spitzengesellschaften er investiert ist. Die Anlageerfolge von Warren Buffett Robert Hagstrom erklärt Sie Ihnen.

>>> Sichere Gewinne mit der Fokus-Strategie … <<<


Emerging Markets simplified

Als Emerging Markets werden Schwellenländer wie die Staaten in Lateinamerika, Osteuropa und Südostasien bezeichnet. Die Börsen der Emerging Markets sind oft sehr gut entwickelt und weisen hohe Umsätze auf.

Kurz und bündig zeigt Daniel Wilhelmi wie, wo und wann man profitabel handelt.

>>> Hier mehr erfahren … <<<


Zertifikate spielend beherrschen: Der Performance-Kick für Ihr Portfolio

Zertifikate werden trotz ihres hohen Bekanntheitsgrades bisher nur von wenigen Privatanlegern wirklich verstanden. Ziel dieses Buches ist es, Privatanlegern den sicheren Umgang mit Zertifikaten zu ermöglichen. Die Ausführungen sollen ihnen helfen, Zertifikate sinnvoll in ihre individuelle Anlagestrategie einzubinden.

Im Gegensatz zur bisherigen Fachliteratur beschreiben die Autoren ausführlich die Funktionsweise und das Zusammenspiel der einzelnen Bausteine verschiedener Zertifikate.

Da Anlageentscheidungen niemals unabhängig voneinander getroffen werden sollten, spielt bei sämtlichen Ausführungen der Portfoliogedanke, d.h. die Wechselwirkung mit anderen Anlageinstrumenten, eine wichtige Rolle.

>>> Das Standardwerk kennenlernen … <<<


Aufbruch – unser Energiesystem im Wandel

Die Welt steht am Beginn eines epochalen Wandels – dem Übergang zur postfossilen Gesellschaft.

Dieser ist bereits im Gang: Stark steigende Energiepreise, die zunehmenden Fusionen in der Auto- und Flugindustrie, viele Firmen- und Gewinneinbrüche, aber auch der rasch steigende Anteil an erneuerbaren Energieträgern sind deutliche Indizien.

Was bedeutet dies für Investoren, die sich auch in Zukunft im Energiesektor engagieren wollen?

Toyota Motor Europe (TME) und die Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH (LBST) haben die Auswirkungen des Rückgangs der weltweiten Erdölförderung auf die Energie- und Nahrungsmittelpreise sowie ganzer Industriebereiche untersucht.

Auf der Grundlage dieser Studie analysieren die Autoren die Reserve- und Förderstatistiken von Erdöl, Erdgas, Kohle und Uran und bieten einen Ausblick auf die zukünftige Energiewirtschaft.

>>> Den veränderten Rahmen für die kommenden Jahrzehnte kennenlernen … <<<


Money Management – die Formel für Ihren Börsenerfolg

»Börse kinderleicht« – nur zu gerne springen Anleger auf solche Buchtitel, vor allem, wenn die Kurse gerade steigen. Doch nach ein paar Erfahrungen im Dschungel der Börsen erkennen sie, dass sie nur moderne Märchenbücher gelesen haben.

In der realen Welt der Finanzmärkte werden am Ende nicht die Hexen, sondern meist die privaten Anleger verbrannt. Börse ist nicht kinderleicht, aber durchaus erlernbar. Das vorliegende Buch lenkt den Blick auf das Money-Management, einen der am häufigsten vernachlässigten Aspekte im Anlageprozess. Money-Management hilft, ein Vermögen so zu steuern, dass Risiken minimiert und Chancen beherzt genutzt werden können.

>>> Chancen nutzen – Risiken minimieren … <<<


Das krisensichere Portfolio

Das krisensichere Portfolio zeichnet ein detailliertes Bild von den Methoden und Vorgehensweisen von Financial Engines, einer der führenden US-Investmentberatungsfirmen. Das Unternehmen wurde von der Investmentlegende und Nobelpreisgewinner William F. Sharpe gegründet.

Die Gesellschaft entwickelt Strategien, die Investoren auf ihre eigenen Ziele ummünzen und somit ihre Performance an den Märkten deutlich verbessern können. Diese Strategien basieren auf Langzeitstudien unter realen Bedingungen mit dem Ergebnis, dass sie sich als überdurchschnittlich profitabel erwiesen haben!

>>> Zu den erfolgreichsten Investmentregeln der Profis … <<<


Aktienfonds für jedes Anlageziel

Dieses Buch wendet sich an Anleger, die Anlagealternativen mit attraktivem Ertrag suchen. Herbert Autengruber führt eine hoch informative und für den Leser leicht verständliche Beweisaufnahme, warum Aktienanlagen und speziell Aktienfonds die höchsten Ertragschancen bieten.

Von allen Aktienfonds, Mischfonds, Total Returnfonds und Hedgefonds werden nur diejenigen herausgegriffen, mit denen vorsichtige und optimistische Anleger ihre kurz- und langfristigen Anlageziele optimal erreichen können.

>>> Erfolgreich die richtigen Anlageprodukte auswählen … <<<


Persönlichkeit im Wirtschaftskontext

Die Erfassung von Persönlichkeitseigenschaften im berufsbezogenen Kontext erfolgt zumeist im Rahmen der beruflichen Eignungsdiagnostik, z.B. in der Personalauswahl und -entwicklung.

Zweck der Erhebung von Persönlichkeitsvariablen ist dabei hauptsächlich, relevante Informationen zur Prognose berufsbezogener Variablen (primär Leistungsdaten) zu erhalten. Fragebogen gestützte Persönlichkeitstestverfahren erfreuen sich in arbeits- und organisationspsychologischen Anwendungskontexten heute wieder zunehmender Beliebtheit, da sie ökonomisch als Gruppentests durchführbar sind und Informationen zu den wichtigsten Persönlichkeitsmerkmalen liefern können.

Das Buch richtet sich gleichsam an Personalmanager, Personalentwickler, Praktiker sowie Unternehmen und Laien, die an einem fundierten persönlichkeitsdiagnostischen Ansatz interessiert sind.

>>> Grundlagen, Chancen und Perspektiven besser erkennen … <<<


Basiswissen Geldanlage

Vor Jahren war die Börse in aller Munde. Manche verdienten auch so manche schnelle Mark oder den schnellen Euro. Die meisten aber zahlten hohes Lehrgeld. Jetzt ist vielen Anlegern klar: Wer an der Börse Geld verdienen will, muss ihr Wesen erst verstehen.

Nur dann kann er Fehler vermeiden, den wahren Wert seiner Investments abschätzen und erfolgreich anlegen. Sehr verständlich werden dem Leser sämtliche Grundlagen rund um Börse und Geldanlage vermittelt.

Das erste Hörbuch zum Thema Börse in deutscher Sprache – Tipps für Einsteiger und Börsenneulinge – Alle Handelsarten der Börse im Überblick.

>>> So legen sie Ihr Geld gewinnbringend an … <<<


Töchter der deutschen Wirtschaft

Während Frauen früher bei der Unternehmensnachfolge meist übergangen wurden, zeigen heute viele Frauen, dass sie genauso fähig sind, ein Unternehmen zu leiten wie ihre männlichen Kollegen.

Ob Underberg, Strenesse oder Hugendubel – all diese Familienunternehmen haben eines gemeinsam: Sie werden von Frauen geführt, die in die Fußstapfen ihrer Väter getreten sind.

In dem vorliegende Buch werden 50 Frauen porträtiert, die als Töchter erfolgreicher Familienunternehmen ihr Erbe angetreten haben oder wie beispielsweise im Fall Jette Joop ihren ganz eigenen Weg gegangen sind. Die Lebensgeschichten dieser Unternehmerinnen sind so faszinierend wie unterschiedlich – und haben doch eines gemeinsam: Es handelt sich um Erfolgsgeschichten.

>>> Den weiblichen Familiennachwuchs für die Chefetage kennenlernen … <<<


Tools & Tactics für Master Trader

Tools & Tactics für Master Trader bietet Ihnen die Instrumente, die Sie brauchen, um ein zuversichtlicher, selbstständiger und erfolgreicher Daytrader zu werden.

>>> Techniken und Strategien für Swing-, Positions- und Daytrader … <<<


Goldrausch

Unbewusste Erfolgsstrategien können auf dem langen Weg zu finanzieller Freiheit und Reichtum helfen. Träumen Sie von finanzieller Freiheit und Reichtum? Haben Sie sich jemals gefragt, warum manche Menschen Geld, Gold und Glück magisch anziehen, während andere für jeden Euro schwer kämpfen müssen?

Mit dieser einzigartigen Produktion können Sie den entscheidenden Schritt auf dem Weg zu mehr Geld, Gold und Glück in Ihrem Leben tun. Mit dieser neu entwickelten Art von Hypnose und der speziellen Abstimmung von Suggestionen, Affirmationen und Musik können auch Sie hinderliche Glaubenssätze in Bezug auf Geld auflösen und gleichzeitig Ihr Unbewusstes auf Reichtum und finanzielle Unabhängigkeit programmieren.

>>> Weiterlesen … <<<

About the author

Bernd Heim

Dr. Bernd Heim ist seit 1985 als Investor und Trader an den Finanzmärkten aktiv. Einem breiten Publikum ist er bekannt aus diversen Börseninformationsdiensten und als Schöpfer des 'Jay Thompsen', einem fiktiven Investmentbanker aus der 'Winsider'-Reihe.

Leave a comment:


Latest posts