Wenn Ihre Bank stirbt, sollten Sie Gold und Silber besitzen

Nein, ich bin kein Hacker und habe auch keinen Zugriff auf Ihre geheimen Kontodaten und doch glaube ich mit Bestimmtheit sagen zu können, dass der größte Teil Ihres Vermögens entweder immobil oder elektronisch verbucht und gespeichert ist.

Wenn dem so ist, sind Sie nicht viel anders aufgestellt als die meisten anderen auch. Egal ob Multimillionär oder armer Schlucker. Wer etwas besitzt, besitzt es in unserer elektronischen Welt zunächst einmal elektronisch.

Kriminalität war zu allen Zeiten in allen Staaten immer ein Problem. Mal ein Größeres, mal ein Kleineres, aber immer gab es Langfinger, die es auf den Besitz anderer Leute abgesehen hatten. Das ist heute nicht anders als früher und es wird auch vermutlich in Zukunft so sein, dass fremder Besitz immer wieder Begehrlichkeiten weckt.

Neu ist allerdings, dass man auf diesen Besitz durch das Internet inzwischen eine nahezu universelle Zugriffsmöglichkeit hat. Der Dieb früherer Jahre musste sich zum Haus seines Opfers bemühen, der heutige Betrüger arbeitet bequem von zu Hause aus.

Wie greift man dem Bürger in die Tasche, ohne den Wähler zu verärgern?

Kreditkartenbetrügereien, Phishing-Attacken oder ungerechtfertigte Lastschriften, schon heute wird auch auf elektronischem Weg viel Geld entwendet. Da die Diebe über Landesgrenzen hinweg arbeiten können, sind der Strafverfolgung schnell enge Grenzen gesetzt.

Es geht bei diesen Betrugsdelikten um viel Geld, auch wenn der einzelne Schaden nicht sonderlich hoch erscheinen mag. Trotzdem sind die verursachten Schäden immer noch verhältnismäßig kein, wenn man sie zu dem Wert ins Verhältnis setzt, der in Zukunft unbedingt „beigebracht“ werden muss.

Jedem Euro oder Dollar Schulden steht auch ein Guthaben in der gleichen Größe gegenüber. Dass die viel zu hohen Schulden irgendwann einmal verschwinden müssen, darüber herrscht allgemein Einigkeit. Auch darüber, dass dieser Prozess eher früher als später erfolgen sollte, sind sich zumindest die Fachleute inzwischen einig.

Die Frage ist nur noch, wie man die Schulden schnell aus der Welt schaffen kann. Das klassische Mittel der Tilgung scheidet aus. Es setzt dauert zu lange und setzt zudem eine Wirtschaftskraft voraus, die vielfach nicht mehr gegeben ist.

Neue Lösung für altbekanntes Problem gesucht

Bleiben noch die Mittel freiwilliger Schuldenschnitt und Steuern. Beide entwerten die den Schulden gegenüberstehenden Guthaben. Der Schuldenschnitt tut dies sofort, die Steuervariante mittelbar. Aber auch hier ist das Endresultat das Gleiche: Im Anschluss an die Zahlung ans Finanzamt sind die Guthaben weg oder zumindest deutlich kleiner geworden.

Die Inflation enteignet ebenfalls, nur etwas lautloser. Aus diesem Grund wurde sie in der Vergangenheit gerne gewählt, um insolvente Staaten „zu retten“. Eigentlich sollte dieses universelle Heilmittel auch jetzt wieder erfolgreich zum Einsatz kommen. Doch die Inflation, die man braucht, will sich partout nicht einstellen.

Ob sie sich kurzfristig doch noch einstellen wird, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall wächst der Druck, denn die Zeit wird knapp, und wenn die bisher angedachte Lösung nicht funktioniert, muss eine neue her. An dieser Stelle kommt früher oder später auch die neue Cyberkriminalität des 21. Jahrhunderts ins Spiel.

Einen wohlhabenden Westeuropäer, Amerikaner, Japaner oder Chinesen mit ein paar schnellen Mausklicks um einige Hundert Dollar oder vielleicht sogar einige Tausend Euro zu erleichtern ist nett. Aber so richtig lukrativ wird der Coup erst, wenn man lautlos an das ganze Vermögen dieser Personen herankommen würde.

Die kleinen Gauner rauben eine Bank aus, die großen gründen eine

Der kleine privat operierende Trick- oder Cyberbetrüger kommt hier schnell an seine Grenzen. Was aber, wenn der Staat sich dieses „Problems“ einmal annimmt, und dafür sorgt, dass es richtig gelöst wird? Sie meinen, das wäre unmöglich?

Nun, technisch ist es das nicht mehr und stellen Sie sich nur einmal einen Augenblick lang vor, wie gut die Finanzminister dieser Welt plötzlich daständen, wenn sich bei den Kontoständen aller Weltbürger quasi über Nacht das Komma plötzlich zugunsten des Staates um eine Stelle nach links verschiebt.

Es gäbe natürlich einen Aufstand und für den braucht man bekanntlich eine gute Erklärung, will heißen Ausrede. Chaos und Terror bieten sich hier an. Wobei allen klar sein sollte, dass unsere Welt so gründlich ins Chaos gestürzt werden muss, dass hinterher niemand mehr den eigenen Besitz schlüssig nachweisen und damit zum früheren Zustand zurückkehren kann.

Cyberkriege bieten sich an dieser Stelle an. Erst fällt wochenlang der Strom aus und es geht über Monate hinweg gar nichts und am Ende stimmt nichts mehr, weder der Grundbucheintrag für Ihre Immobilie noch der Kontostand bei Ihrer Bank. Bei Ihrer Lebensversicherung wird unter Ihrer alten Nummer plötzlich ein neuer Kunde geführt mit engen persönlichen oder politischen Verbindungen zum aktuellen Finanzminister, und wenn Sie aus Ihrem Garten eine Möhre ausgraben wollen, erheben plötzlich auch fünf andere Menschen Anspruch auf das gesunde Gemüse.

Alles blanke Utopie?

Was zunächst wie eine Ideensammlung zu einem neuen Zukunftsroman mit besonders wildem Inhalt und damit weit hergeholt erscheint, rückt schnell näher, wenn man sich betrachtet, wie viel Geld und Ressourcen international inzwischen in das Feld der Cyberkriegsführung gesteckt wird und wie knapp bei Kasse die meisten Staaten heute bereits sind.

Als Anleger kann es Ihnen fast egal sein, ob der Angriff auf Ihr Vermögen von einem klammen Finanzminister ausgeht oder auf einen klassischen zwischenstaatlichen Konflikt zurückgeht, der unter anderem auch mit Cyberwaffen geführt wird. Ist Ihr Geld erst einmal weg, wird es schwer sein, es wieder zu beschaffen.

Zurück zur Steinzeit ist gewiss keine Alternative. Den Dingen einfach ihren Lauf lassen und nichts tun sicher auch nicht. Einen Teil des eigenen Vermögens außerhalb des elektronischen Geld- und Besitzerfassungssystems aufgestellt zu haben, kann deshalb nicht schaden.

An dieser Stelle spielen die Edelmetalle wieder ihre Vorteile aus. Sie haben nicht nur keinen Forderungscharakter und stehen damit außerhalb unseres Finanzsystems. Man muss sie auch auf klassische Art und Weise stehlen und kann nicht mit der passenden Software von fremden Ländern aus einfach über sie verfügen.

Frei nach dem Motto: „Stell dir vor, deine Bank geht pleite oder es ist Cyberkrieg und du bist nicht (ganz so stark) betroffen, weil dein Gold immer noch direkt neben dem Glasfaseranschluss im Keller liegt und einfach nicht hindurch will, so sehr von der anderen Seite auch gezogen wird.“

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag und grüße Sie herzlich

Ihr

Bernd Heim


Anzeige

Die Woche, in der alles anders wurde …

Eine Welt, in der jeder reich ist, kann es sie geben? Und wenn es sie eines Tages gibt, wie sieht sie dann aus?

Egal, ob arm oder reich: In der modernen Welt müssen auf allen Kontinenten in regelmäßigen Abständen neue Lebensverträge abgeschlossen werden. Doch diesmal zögern große Teile der Bevölkerung ihre Abschlüsse ungewöhnlich lange hinaus, denn weltweit wächst der Unmut der Armen.

>>> Hier erfahren Sie was anders wurde und warum … <<<


Wunschdenken

„Deutschlands Zukunft wird sich nicht an Genderfragen oder Klimadebatten entscheiden – Deutschlands Zukunft entscheidet sich an den Themen Währung, Einwanderung, Bildung. Damit steht zugleich auch die Zukunft Europas auf dem Spiel“, behauptet Thilo Sarrazin in seinem neuen Buch ‚Wunschdenken‘

>>> Mehr erfahren … <<<


Die Ernährungsfalle: Wie die Lebensmittelindustrie unser Essen manipuliert

Depressionen ausgelöst durch Fast Food, Weichmacher in Babynahrung, gefährliche Zitronensäure in Gummibärchen: Was steckt eigentlich im Essen drin, das wir Tag für Tag bedenkenlos zu uns nehmen?

Der Nahrungsexperte und Bestsellerautor Hans-Ulrich Grimm geht den kleinen und großen Lügen der Lebensmittelindustrie schonungslos auf den Grund.

>>> Hier erfahren, wie die Lebensmittelindustrie unser Essen manipuliert … <<<


Ein Mord, der keiner sein durfte

In der Nacht vom 10. zum 11. Oktober 1987 stirbt Uwe Barschel, bis wenige Tage zuvor Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, in einem Hotel in Genf. Selbstmord oder Mord? Das ist die große Frage. Doch die Untersuchungen stehen von Anfang an unter einem schlechten Stern. In Genf wird geschlampt, in Deutschland weigert man sich, überhaupt ein Verfahren aufzunehmen.

>>> Der Fall Uwe Barschel – jetzt packt der Staatsanwalt aus … <<<


Mühelose Heilung: Lassen Sie Ihren Körper die Arbeit übernehmen.

Müssen Sie Ihrem Bein extra sagen, es soll den Kratzer heilen? Brauchen Ihre Lungen eine extra Aufforderung zum Luftholen? Weiß Ihr Körper nicht von allein, wann er Nahrung oder Wasser braucht? Ihr Körper erledigt diese Dinge automatisch und mühelos.

Von Geburt an haben Sie Anspruch auf eine blühende Gesundheit, und sie ist leicht zu erreichen – Sie dürfen sich nur nicht selbst im Weg stehen. Der Schlüssel für ein langes und gesundes Leben liegt in unserer DNA. Wir müssen diese Heilkräfte unseres Körpers nur aktivieren.

In Mühelose Heilung enthüllt der Bestseller-Autor, Gesundheitspionier und Naturheilkundler Dr. Joseph Mercola die neun Aktivierungs-Geheimnisse. Die Resultate seiner Methode sind verblüffend, und nicht wenige Empfehlungen lassen sich ganz einfach umsetzen.

>>> Mit diesen neun Heilgrundsätzen wecken Sie den Heiler in Ihnen … <<<


Traden bis der Ferrari endlich vor der Türe steht

Der New Yorker Investmentbanker Jay Thompsen ist jung, erfolgreich und von sich selbst überzeugt. Viele in seinem direkten Umfeld würden sogar sagen, zu sehr von sich überzeugt. Jay weiß, dass er mehr kann, viel mehr als man ihm derzeit bei ‚John Saxton Global Trust‘ zutraut. Er will ausbrechen, schnell ausbrechen und endlich zu dem werden, was er als seine wahre Bestimmung ansieht.

Als sich die Möglichkeit ergibt, zu ‚Allington und Sanders‘, einer der besten Adressen der New Yorker Finanzszene, zu wechseln, greift Jay kurz entschlossen zu.

>>> Wie es weitergeht, erfahren Sie hier … <<<


George Soros: Europa im Visier

Mit der legendären Wette gegen das britische Pfund wurde George Soros 1992 schlagartig berühmt. Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als extrem reicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt.

>>> George Soros: Spekulant? Philanthrop? Oder heimlicher Strippenzieher? … <<<


Das kritische Finanzlexikon

Fachbegriffe aus der Finanzwelt sind meist unverständlich. Deswegen gehen wir ihrer Bedeutung oft nicht auf den Grund. Das ist ein folgenschwerer Fehler, denn nur wer genau weiß, was sich hinter den häufig verwendeten Begriffen verbirgt, kann die Zusammenhänge verstehen.

>>> Den Begriffen wirklich auf den Grund gehen … <<<


Der wilde Kontinent

Zusammenbruch, Rechtlosigkeit, Anarchie: Mit der deutschen Kapitulation am 8. Mai 1945 war das Töten nicht beendet. Der Krieg hatte – trotz Hitlers Niederlage – eine Gewaltdynamik entfacht, die sich mit der Kapitulation nicht aufhalten ließ.

>>> Europa im Chaos – Krieg und frühe Nachkriegszeit … <<<


Heilende Nahrungsmittel: Wie Sie Erkrankungen mit Gemüse, Kräutern und Samen wegessen

Wie senkt man seinen Blutdruck? Eine Tasse grünen Tee trinken, denn er ist reich an natürlichen Betablockern. Was hilft gegen Falten? Bohnen enthalten Isoflavone, welche die Hautelastizität verbessern. Und bei Kopfschmerzen? Spinat, Avocado und Mandeln sind magnesiumreich und bringen Linderung.

>>> Erfahren Sie, wie Sie Erkrankungen mit Gemüse, und Kräutern wegessen … <<<


Lügenpresse. Eine schonungslose Abrechnung mit unseren Massenmedien

Den deutschen Leitmedien laufen die Leser davon. Hohe Auflagenverluste, Anzeigeneinbrüche und massive Kritik aus der Leserschaft – das sind die Symptome einer Medienlandschaft, die völlig versagt.

Journalisten sind nicht nur gekauft, sie verhalten sich ihren Lesern gegenüber auch wie Oberlehrer. Anstatt ihre Leser objektiv zu informieren, versuchen sie diese durch Fälschen, Verdrehen und Verschweigen politisch korrekt zu erziehen und zu manipulieren.

Doch Journalisten haben ihren Lesern gegenüber keinen Erziehungsauftrag, sondern nur einen Informationsauftrag. Das ist die klare Aussage von Markus Gärtner in diesem Buch.

>>> Warum der Begriff »Lügenpresse« gerechtfertigt ist … <<<


Sehkraft bedeutet Lebensqualität

Die Augen sind unser kostbarstes Sinnesorgan: Über sie nehmen wir 80 Prozent unserer Informationen auf. Eine gute Sehkraft fördert die Arbeitsfähigkeit und beeinflusst die individuelle Lebensgestaltung.

Intensive Bildschirmarbeit, unausgewogene Ernährung, Stress und die verstärkte UV-Einstrahlung beanspruchen die Augen. Das gilt auch für den Punkt des schärfsten Sehens – die Makula.

Für eine gute Sehkraft ist es wichtig, eine konstante Versorgung mit Augennährstoffen zu gewährleisten. Wichtige Mikronährstoffe unterstützen die Sehkraft bis ins hohe Alter.

>>> Hier mehr erfahren … <<<


Money Management – die Formel für Ihren Börsenerfolg

»Börse kinderleicht« – nur zu gerne springen Anleger auf solche Buchtitel, vor allem, wenn die Kurse gerade steigen. Doch nach ein paar Erfahrungen im Dschungel der Börsen erkennen sie, dass sie nur moderne Märchenbücher gelesen haben.

In der realen Welt der Finanzmärkte werden am Ende nicht die Hexen, sondern meist die privaten Anleger verbrannt. Börse ist nicht kinderleicht, aber durchaus erlernbar.

>>> Weiterlesen und Chancen nutzen und Risiken minimieren … <<<


Massenmigration als Waffe

Massenmigration ist eine unorthodoxe Form der Nötigung. Sie kam im letzten halben Jahrhundert mehr als 50 Mal zum Einsatz und war im Sinne ihrer Urheber durchaus erfolgreich.

>>> Ein zynisches Spiel mit der Angst der Menschen … <<<


Entzündungen die heimlichen Killer

Welche Gemeinsamkeiten mag es zum Beispiel zwischen einer Schnittverletzung, einem Herzinfarkt, einer Zahnfleischentzündung, einem Schlaganfall, Diabetes, Magengeschwüren, einer Sportverletzung, der Alzheimererkrankung oder Krebs geben?

All diesen Beschwerden und Erkrankungen liegt eine Entzündungsreaktion zugrunde. Nach neuesten Erkenntnissen ist eine dauerhafte Entzündung Gift für unseren Körper – und vermutlich hauptverantwortlich für zahlreiche Zivilisationskrankheiten.

Dr. Döll klärt erstmals über diese Zusammenhänge auf und beschreibt die möglichen Ursachen solcher Schwelbrände im Körper, wer davon betroffen sein kann und wie wir uns vor diesen zerstörerischen Vorgängen schützen können.

>>> Mehr über diese unterschätzte Gefahr erfahren … <<<


Perfekte Krisenvorsorge

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft schwächelt, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

Trotzdem verlassen sich die meisten von uns arglos auf andere. Doch Vorsicht: Wer sich nur auf andere verlässt, ist im Krisenfall selbst verlassen. Nach Jahren des Wohlstands haben viele von uns verlernt, ganz gezielt für den Notfall vorzusorgen. Aber es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen.

>>> Heute schon an morgen denken. Schaffen Sie sich Ihre ganz private Arche Noah! Werden Sie autark! … <<<


Gefangen zwischen zwei Welten

„Meine Kindheit? Normal. Durchschnittlich. Österreichisch. Wir lebten im tiefsten Mühlviertel, wo ich zur Schule ging, Freunde hatte und ein behütetes, normales Leben führte – wie alle Mädchen in meinem Alter. Doch kurz nach meinem 16. Geburtstag wurde alles anders: Meine Eltern verschleppten mich nach Pakistan, weil ich ihnen zu westlich war. Sie wollten aus mir ein pakistanisches Mädchen machen. Ich kam in eine Koran-Schule, wurde geschlagen, misshandelt und zu meinem 17. Geburtstag gegen meinen Willen mit meinem Cousin verheiratet. Als ich durch eine Reihe wunderbarer Erlebnisse zu Jesus fand und Christin wurde, traf mich die Antwort des Islam; ein Todesurteil.“ Vor zwei Jahren flüchtete Sabatina James, aus ihrem Martyrium. Heute lebt sie als so genanntes U-Boot in Wien.

>>> Hier erzählt sie ihre tragische Geschichte … <<<


Scharia in Deutschland

Islamunterricht an deutschen Schulen – Öffentliche Aufrufe zum Mord an Andersgläubigen – Forderungen, auch in Deutschland, die Scharia einzuführen. Stellen radikale Islamisten immer mehr eine Bedrohung für unsere demokratische Ordnung dar?

Die Aktivistin und Publizistin Sabatina James warnt vor den fatalen Folgen einer falsch verstandenen Toleranz. Sie fordert uns auf, die vom Islam ausgehende Bedrohung unserer Freiheit und Demokratie ernst zu nehmen. Es ist Zeit, dass wir erkennen, wie sehr unsere eigenen Werte in Gefahr sind.

>>> Der Gefahr ins Auge sehen … <<<


Die Enden der Welt

Auf fünf Erdteilen war Roger Willemsen unterwegs, um seine ganz persönlichen Enden der Welt zu finden. Manchmal waren es die großen geographischen: das Kap von Südafrika, Patagonien, der Himalaja, die Südseeinseln von Tonga, der Nordpol. Manchmal waren es aber auch ganz einzigartige, individuelle Endpunkte: eine Bahnstation in Birma, ein Bett in Minsk, ein Fresko des Jüngsten Gerichts in Orvieto, eine Behörde im kriegszerrütteten Kongo. Immer aber geht es in diesen grandiosen literarischen Reisebildern auch um ein Enden in anderem Sinn: um ein Ende der Liebe und des Begehrens, der Illusionen, der Ordnung und Verständigung. Um das Ende des Lebens – und um den Neubeginn.

>>> Roger Willemsens literarische Reise ans Ende der Welt … <<<


Ich war ein Salafist

Er begleitete den Salafisten-Prediger Pierre Vogel auf der Pilgerfahrt nach Mekka, war die rechte Hand des Islamisten-Führers Sven Lau: Dominic Musa Schmitz konvertierte als 17-Jähriger zum Islam und war tief in den Zirkeln der deutschen Salafisten-Szene verankert. Mit professioneller Propaganda warb er neue Anhänger, einige seiner Brüder kämpften für den „Islamischen Staat“. Doch als er seinen besten Freund, einen Nicht-Muslim, im Namen Allahs verstoßen muss, beginnt er sich Fragen zu stellen.

Kann ein Glaube mit so vielen Dogmen richtig sein? Schritt für Schritt löst er sich von seinen radikalen Brüdern. In seinem Buch erzählt Dominic Musa Schmitz, warum ein radikaler Islam für junge Deutsche attraktiv ist, wie er die Zeit in Salafisten-Kreisen erlebte: geprägt von Hass, bigotter Heuchelei und dem unbedingten Willen zum Gehorsam. Dieser hochaktuelle Bericht eines ehemaligen deutschen Salafisten zeigt dem Leser aus nächster Nähe, was junge Erwachsene dazu bewegt, sich zu radikalisieren, und wie das gefährliche Salafisten-Netzwerk – mitten unter uns – funktioniert.

>>> Meine Zeit in der islamistischen Parallelwelt … <<<


Arbeitsblockaden erfolgreich überwinden

Wachsende Türme aus unerledigten Akten, immer wieder hinausgeschobene Abgabetermine, tausenderlei Arbeitsvorgänge, in denen man sich verzettelt, oder die Angst, im eigenen Chaos etwas Entscheidendes zu übersehen: Arbeitsblockaden haben viele Gesichter.

Claudia Guderian bietet in diesem praxisnahen Arbeitsbuch schrittweise Anleitung, um Arbeitsblockaden ein für alle Mal zu überwinden und nicht mehr unnötig Zeit und Energie zu vergeuden.

>>> Schluss mit Aufschieben, Verzetteln, Verplanen! <<<


Die vergessene Generation

Noch nie hat es in Deutschland eine Generation gegeben, der es so gut ging wie den heute 60- bis 75jährigen. Doch man weiß wenig über sie, man redet nicht über sie – eine unauffällige Generation. Jetzt beginnen sie zu reden, nach langen Jahren des Schweigens.

Die Kriegskindergeneration ist im Ruhestand, die eigenen Kinder sind längst aus dem Haus. Bei vielen kommen jetzt die Erinnerungen allmählich hervor und mit ihnen auch Ängste, manchmal sogar die unverarbeiteten Kriegserlebnisse. Sie wollen nun über sich selbst nachdenken und sprechen.

Der Psychoanalytiker Horst-Eberhard Richter spricht von einer ‚verschwiegenen, unentdeckten Welt‘. Mit den Holocaust-Opfern habe man sich eingehend beschäftigt, mit der Kriegskindergeneration nie.

Ihnen wurde gesagt: ‚Sei froh, dass du überhaupt überlebt hast. Vergiss alles und schau lieber nach vorne!‘ Sie haben den Bombenkrieg miterlebt oder die Vertreibung, ihre Väter waren im Feld, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Erinnerungen haben sie bislang in sich verschlossen gehalten, sie trösteten sich mit der Einstellung: ‚Andere haben es noch viel schlimmer gehabt als wir.‘

So wurde eine ganze Generation geprägt: Man funktionierte, baute auf, fragte wenig, jammerte nie, wollte vom Krieg nichts hören – und man konnte kein Brot wegwerfen.

>>> Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen … <<<


Das Ende des Imperiums

Für die Neuauflage des erstmals 2011 erschienenen Buches haben sich der Historiker Thomas Kunze und der Journalist Thomas Vogel erneut auf die Reise durch die 15 ehemaligen Sowjetrepubliken begeben. In ihrer Beschreibung der dramatischen Veränderungen der vergangenen 25 Jahre berücksichtigen sie somit auch die jüngsten Ereignisse und Konflikte, wie z. B. die Auseinandersetzungen in der Ukraine. Das Buch ist eine Verbindung aus zeitgeschichtlicher Analyse und lebendigem Reisebericht.

>>> Was aus den Staaten der Sowjetunion wurde … <<<


Syrien verstehen

Wer Syrien verstehen will, muss jenes Syrien kennen lernen, als es noch nicht zerstört war: Seine Geschichte, seine Politik, seine Religion. Dann wird deutlich, wie sehr der gesamte Nahe Osten von der Lage in Syrien abhängt. Die syrische Katastrophe droht zum Unheil für den nervösesten Unruheherd unserer Welt zu werden.

>>> Weiterlesen … <<<

About the author

Bernd Heim

Dr. Bernd Heim ist seit 1985 als Investor und Trader an den Finanzmärkten aktiv. Einem breiten Publikum ist er bekannt aus diversen Börseninformationsdiensten und als Schöpfer des 'Jay Thompsen', einem fiktiven Investmentbanker aus der 'Winsider'-Reihe.

Leave a comment: