Deflation oder Inflation? Welche Krankheit kommt eher ins Ziel?

In wenigen Wochen werden sie in Rio de Janeiro starten und die Welt wird gespannt vor dem Fernseher sitzen und mitfiebern, welcher Sportler als Erstes ins Ziel kommen wird. Ein nicht minder spannendes Rennen liefern sich derzeit Deflation und Inflation.

Momentan klar in Führung ist die Deflation. Die Preise steigen, doch sie steigen viel zu langsam, um der Bevölkerung das Gefühl zu geben, ihre Ersparnisse seinen von einer starken Geldentwertung bedroht. Zwar hat die Inflation mit den Notenbanken und der Politik starke Befürworter, doch um klar in Führung zu gehen, reicht auch diese mächtige Unterstützung nicht aus.

Olympische Wettkämpfe mögen spannend und auch schön anzusehen zu sein. Von der bangen Frage, ob uns zuerst die Deflation oder die Inflation in die Knie zwingen wird, kann man dies nicht behaupten. Weder die Ankunft der Einen noch der Anderen ist wirklich zu wünschen. Sie sind uns beide ähnlich unwillkommen wie Pest und Cholera.

Trotzdem läuft der Wettkampf, und dass er überhaupt noch läuft, ist im Grunde ein deutliches Zeichen für die Schwäche unserer derzeitigen Position. Sinnvoll wäre, unter das Vergangene einen Schlussstrich zu ziehen und einen globalen Neustart zu wagen. Ob er gelingen wird, vermag zwar niemand mit Bestimmtheit zu sagen, doch eine fortgesetzte wirtschaftliche Eiszeit als Alternative ist auch nicht zu empfehlen.

Das universelle Schneeballsystem kommt an sein Ende

Als US-Präsident Richard Nixon im August 1971 den US Dollar vom Gold löste, legte er den Grundstein für ein globales Schneeballsystem. Ausgehend von den USA gingen in den folgenden Jahren alle Länder dazu über, ihre Bürger mit ungedecktem Geld aus dem Nichts zu beglücken.

In den 30 Jahren bis zum Ausbruch der Finanzkrise verdoppelte sich die Verschuldung der westlichen Industriestaaten. Berechnungen der Bank für den Internationalen Zahlungsausgleich ergaben, dass die reale Verschuldung der Nicht-Finanz-Unternehmen um den Faktor drei, die der Staaten um den Faktor vier und jene der privaten Haushalte sogar um den Faktor sechs anstieg.

Einen gleich hohen Anstieg der Wirtschaftsleistung sucht man vergebens, womit deutlich wird, dass die aufgenommenen Schulden alles haben, nur kein solides, tragfähiges Fundament. In den Jahren nach 2008/2009 hat sich die Verschuldung, angeheizt durch die niedrigen Zinsen und die aktive Geldpolitik der Notenbanken, noch einmal beschleunigt.

Die Beratungsgesellschaft McKinsey beziffert das Schuldenwachstum der Staaten derzeit auf 9,3 Prozent pro Jahr. Deutlich zurückhaltender agieren die privaten Haushalte. Sie erhöhten ihre Verschuldung „nur“ um 2,8 Prozent. In der Mitte zwischen diesen beiden Polen liegen die Nicht-Finanzunternehmen, die mit einem Schuldenwachstum von 5,9 Prozent pro Jahr ebenfalls deutlich mehr Geld anschreiben lassen als gleichzeitig erwirtschaftet wird.

Wasch mich, aber mach mich nicht nass!

Wie bei vielen Problemen, die sich über Jahre hinweg entwickeln und verstärken, gibt es nicht den einen Grund oder Schuldigen. Entscheidend zur Verschärfung des Problems beigetragen hat mit Sicherheit die Bereitschaft der Politik, fundamentale Probleme nicht direkt anzugehen, sondern sie lieber mit neuen Schulden zu überdecken.

Mitschuldig gemacht haben sich die Notenbanken. Sie haben in der Krise zwar schnell reagiert und die Zinsen gesenkt. Bei den anschließend notwendigen Erhöhungen zeigten sie jedoch besonders in den vergangenen beiden Jahren eine auffällige Zurückhaltung.

Nicht ohne Bedeutung ist auch das Bankensystem. Es kann Geld aus dem Nichts erschaffen und damit ungebremst die Schuldenlast der Welt erhöhen. Diese sehr weit reichende Kompetenz wäre noch nicht einmal das Kernproblem, wenn die Kredite in erster Linie für produktive Zwecke in Anspruch genommen würden.

Genau das ist jedoch seit Jahren immer weniger der Fall. Es wird viel zu wenig investiert und zu viel konsumiert. Relativ zum Bruttoinlandsprodukt stagniert die Höhe der Kredite, die für produktive Zwecke gewährt werden, während sich gleichzeitig die Ausleihungen für Konsum und Spekulationen vervielfachen.

Kein Entfliehen aus dem Teufelskreis

Heute werden viele Kredite nur noch dazu benötigt, alte Kredite abzulösen oder zu immer höheren Preisen bestehende Vermögenswerte wie beispielsweise Aktien oder Immobilien zu erwerben. Auf der Strecke bleibt die produktive Leistung, die jedoch dazu benötigt wird, die aufgehäuften Schulden eines Tages zurückzahlen zu können.

Ein Schneeballsystem verspricht seinen Teilnehmern gerade am Anfang hohe Gewinne und schnellen Reichtum. Je weiter die Zeit fortschreitet, umso schwieriger wird es, die benötigten „Auszahlungen“ an die Geldgeber zu generieren. Dieser Punkt ist auch bei unserer Schuldenpyramide längst erreicht.

Das System ist bereits so stark gehebelt, also überschuldet, dass die neuen Schulden immer weniger realwirtschaftlichen Einfluss entfalten. Gut zu sehen ist dies an den Staatsschulden. Mit neuen Schulden werden alte zurückgezahlt. Damit wird aber im Grunde nur der Illusion einer Zahlungsfähigkeit gehuldigt. Eine echte kaufmännische Solidität, setzt aber gerade die Rückführung der Schulden aus realen Gewinnen und nicht aus neuen Krediten voraus.

Im Grunde wird im Moment nur noch ausgetestet, wie weit die Verschuldungskapazität des Systems schon ausgeschöpft ist. Niemand kann mit Bestimmtheit sagen, wie nah oder fern der Endpunkt ist, doch die zunehmenden Krisen lassen unschwer erkennen, dass der zur Verfügung stehende Spielraum immer geringer wird.

Nicht die Augen vor der Gefahr verschließen

Die uneinbringlich gewordenen Kredite und die zahlreichen Fehlinvestitionen, die die Welt sich in den vergangenen vier Jahrzehnten geleistet hat, drücken überall das Wirtschaftswachstum und führen zu einem globalen deflationären Druck.

Ihm standzuhalten wird immer schwerer und die Masse der Aktionen zielt nur noch darauf ab, todkranke Banken und Unternehmen mit Niedrigzinsen künstlich am Leben zu halten.

Nicht als Aktionär oder Bankkunde der Gläubiger einer dieser Todgeweihten zu sein und am Ende mit leeren Händen dazustehen, ist die große Herausforderung für den heutigen Anleger.

Wer sich ihr nicht stellt, der wird zwangsläufig untergehen. Wer sich ihr stellt und sich bemüht, den Schaden, etwa durch den Kauf von Gold und Silber, in Grenzen zu halten, der hat zumindest die Chance, am Ende mit etwas weniger blauen Flecken als die Allgemeinheit davonzukommen.

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag und grüße Sie herzlich

Ihr

Bernd Heim


Anzeige

Die hohe Kunst des Daytradens

Erfolgreiches Day-Trading ist das perfekte Zusammenspiel aus mentaler Fitness und zuverlässiger Analysemethode. Das Autorenduo Steffens und Ewert befasst sich mit den mentalen Voraussetzungen, die ein Day-Trader benötigt, und stellt eine völlig neue charttechnische Analysemethode für Day-Trader und Anleger vor. Mit dieser wird das Traden beinahe zum Kinderspiel.

>>> Mehr über die hohe Kunst des Daytradens erfahren … <<<


Das geheime Leben der Bäume

Im Wald geschehen die erstaunlichsten Dinge: Bäume kommunizieren miteinander. Sie umsorgen nicht nur liebevoll ihren Nachwuchs, sondern pflegen auch alte und kranke Nachbarn. Bäume haben Empfindungen, Gefühle, ein Gedächtnis.

Unglaublich? Aber wahr!

Der Förster Peter Wohlleben bringt Licht ins Dickicht der Wälder und gewährt überraschende Einblicke in ein geheimnisvolles Universum: In faszinierenden Geschichten über die ungeahnten Fähigkeiten der Bäume berücksichtigt er die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ebenso wie seine eigenen Erfahrungen.

>>> Die Liebeserklärung an den Wald als Buch lesen … <<<

oder

>>> als E-Book lesen … <<<


Der Finger in der Wunde unserer Zeit

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt und die Ungerechtigkeit unserer heutigen Welt treffend auf den Punkt bringt. Leser loben die angenehme Sprache und haben vom unerwarteten Ende geschwärmt.

>>> Um was es geht, erfahren Sie hier … <<<


Österreichische Schule für Anleger

Das Finanzsystem steht vor einer großen Zerreißprobe. Dieses Buch weist Kleinsparern, professionellen Investoren und Vermögensberatern gleichermaßen neue Wege durch das finanzielle Erdbebengebiet zwischen den tektonischen Platten Inflation und Deflation.

Erstmals zeigen renommierte Autoren, wie „Austrian Investing“ in der Praxis funktioniert. Lernen Sie als Anleger, wie Sie scheinbar komplexe und kaum durchschaubare Zusammenhänge erkennen und davon profitieren können.

>>> Hier mehr erfahren … <<<


Die große Enteignung: Der heimliche Griff nach Ihrem Vermögen

Finanzcrash 2008, Euro-Krise, Griechenland-Desaster… Die meisten halten Ereignisse wie diese für Zufall. Doch dem ist nicht so! Diese Geschehnisse sind Teil eines Systems, das sich mit den Worten »Zentralisierung« und »Enteignung« beschreiben lässt.

Ein Kartell aus Großbanken, Politikern und multinationalen Konzernen ist seit Langem damit beschäftigt, zulasten der einfachen Bürger immer mehr Macht und finanzielle Ressourcen in seine Hände zu bringen.

>>> So bringen Sie Ihre Ersparnisse jetzt in Sicherheit … <<<


Traden bis der Ferrari endlich vor der Türe steht

Der New Yorker Investmentbanker Jay Thompsen ist jung, erfolgreich und von sich selbst überzeugt. Viele in seinem direkten Umfeld würden sogar sagen, zu sehr von sich überzeugt. Jay weiß, dass er mehr kann, viel mehr als man ihm derzeit bei ‚John Saxton Global Trust‘ zutraut. Er will ausbrechen, schnell ausbrechen und endlich zu dem werden, was er als seine wahre Bestimmung ansieht.

Als sich die Möglichkeit ergibt, zu ‚Allington und Sanders‘, einer der besten Adressen der New Yorker Finanzszene, zu wechseln, greift Jay kurz entschlossen zu.

>>> Wie es weitergeht, erfahren Sie hier … <<<


Der Abschied von der Selbstzerstörung und die Befreiung der Lebensenergie

Peter Schellenbaum zeigt, wie der Einzelne mit Hilfe der Psychoenergetik dem Teufelskreis von blockierten Gefühlen und selbstzerstörerischem Verhalten entkommen kann.

Er deckt die Ursachen des Zerstörerischen auf und hilft, den seelischen Kraftquell wieder freizulegen und den Fluss der Lebensenergie in sich selbst und anderen zu spüren.

>>> weiterlesen … <<<


Der Erfolg ist in dir!

Unsere Lebens- und Arbeitswelt ist komplizierter geworden und verändert sich rasant wie nie zuvor. Um sich in der rasch verändernden Welt zu behaupten, Erfolg zu haben und ein zufrieden stellendes Leben in Arbeit und Beruf zu führen, muss man gut vorbereitet sein und planvoll handeln, um allen Situationen flexibel begegnen zu können.

Dieses Buch vermittelt das hierzu nötige Wissen. Es ist ein leicht zu lesendes und in hohem Maße anregendes Handbuch, das hilft, die Probleme von heute und morgen zu bewältigen.

>>> Lesen Sie dieses Buch – es kann Ihr Leben verändern! <<<


Vital Magnesium-Öl: Magnesium-Öl: Rein & naturbelassen

Dieses Magnesium-Öl stammt aus den Magnesiumchlorid-Ablagerungen des ehemaligen Zechsteinmeeres. Das Zechsteinmeer erstreckte sich von Nordengland über Deutschland bis nach Russland. Es ist vor etwa 250 Millionen Jahren ausgetrocknet und die darin enthaltenen Mineralien haben sich – getrennt in unterschiedliche Schichten – abgelagert.

Durch seine außergewöhnliche Reinheit steht Zechstein-Magnesium-Öl ohne weitere Verarbeitung als gebrauchsfertige Lösung für Anwendungen im Gesundheits- und Wellnessbereich zur Verfügung. Zechstein-Magnesium-Öl wird kontinuierlichen Analysen unterzogen. Auf diese Weise wird die Reinheit und Qualität dokumentiert und belegt.

>>> Mehr Informationen … <<<


Die Sprache des Geldes und warum wir sie nicht verstehen sollen

Die Fachsprache, die sich rund ums Geld herausgeprägt hat, ist kompliziert, verwirrend und keinem Außenstehenden verständlich. Wir kommen aber nicht umhin, diese Sprache zu lernen. Denn seit der letzten Finanzkrise ist allen bewusst, dass wir die „Sprache des Geldes“ verstehen müssen, soll die Finanzwelt nicht mehr in unser Leben eingreifen.

>>> Die Sprache des Geldes endlich verstehen … <<<


Die Plünderung der Welt

Unbemerkt von der Öffentlichkeit treibt eine internationale Clique aus Politikern, Lobbyisten, Bankern und Managern die Plünderung der Welt voran. Eine globale Feudalherrschaft entsteht: Die Reichtümer der Erde wandern zu einer winzig kleinen Gruppe im Innersten des Finanzsystems. Die Regierungen wollen zu den Profiteuren zählen und zwingen ihre Bürger zu immer neuen Opfern.

>>> Erfahren, wie die Finanz-Eliten unsere Enteignung planen … <<<


Energiewende: Wege zu einer bezahlbaren Energieversorgung

Deutschland wird seine bisher weitgehend auf fossilen Brennstoffen basierende Energieversorgung bis zum Jahr 2050 auf größtenteils regenerative Energien umstellen.

Die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes kennen dieses weltweit einzigartige Projekt unter dem Namen Energiewende. Von ihren gesellschaftlichen Wurzeln, dem Beginn ihrer Umsetzung und ihrer rasanten Entwicklung in den letzten Jahren berichtet Klaus-Dieter Maubach.

>>> Weiterlesen … <<<


Menschen, die es nicht verdienen

Er ist hochintelligent. Er liebt die Herausforderung. Aber reicht das aus, um Leben zu retten?

Gerade noch hatte Mirre den Erfolg vor Augen, jetzt ist der Star einer Dokusoap tot. Hingerichtet, mit einem Bolzenschuss in den Kopf. Seine Leiche findet man in einem Klassenzimmer, an einen Stuhl gefesselt, einen Fragebogen auf den Rücken geheftet. Mirres Leistung: mangelhaft. Er hat nicht bestanden. Und sein Tod ist nur der Anfang.

Während Kommissar Höglund und sein Team von der Reichsmordkommission nach Spuren in Mirres Umfeld suchen, stößt Kriminalpsychologe Sebastian Bergman auf eine andere Fährte. Jemand spottet über die fehlende Bildung von Menschen, die im Rampenlicht stehen. Die Vorbildfunktion haben sollten, aber keine Vorbilder sind. Die ihren Erfolg nicht verdienen.

Sebastian will den Mörder aus der Reserve locken und ihn mit seinen eigenen Mitteln schlagen. Ein tödlicher Fehler …

>>> Den Roman als Buch lesen … <<<

oder

>>> als E-Book lesen … <<<


Heilende Nahrungsmittel: Wie Sie Erkrankungen mit Gemüse, Kräutern und Samen wegessen

Wie senkt man seinen Blutdruck? Eine Tasse grünen Tee trinken, denn er ist reich an natürlichen Betablockern. Was hilft gegen Falten? Bohnen enthalten Isoflavone, welche die Hautelastizität verbessern. Und bei Kopfschmerzen? Spinat, Avocado und Mandeln sind magnesiumreich und bringen Linderung.

Diese und unzählige weitere Wundermittel aus Küche und Garten stellt Dr. Duke vor, angereichert mit neuesten Erkenntnissen aus der Forschung und persönlichen Erfahrungen.

>>> Erfahren Sie, wie Sie Erkrankungen mit Gemüse, und Kräutern wegessen … <<<


Achtung Bargeldverbot

Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen. Die Bürger werden dadurch zu »gläsernen« und ferngelenkten Verbrauchern. Der Staat und viele Großkonzerne reiben sich die Hände.

In Italien, Frankreich, Spanien, Griechenland und anderen Staaten Europas ist Cash längst nicht mehr fesch. Dort gelten bereits heute Höchstgrenzen, bis zu denen der Kunde in bar zahlen darf. Höhere Beträge müssen mit Karte beglichen werden. Unglaublich, aber wahr: In Schweden ist sogar die Benutzung öffentlicher Toiletten nur noch per Handyzahlung möglich.

Hinter den Kampagnen gegen unser Bargeld steht eine einflussreiche Elite: Großkonzerne wie Google und Apple, US-amerikanische Kreditkartenorganisationen, Banken, Notenbanken und Regierungen. Der Finanzjournalist Michael Brückner nennt die wahren Hintergründe und erläutert Ihnen die vier möglichen Szenarien zur Durchsetzung eines Bargeldverbots.

>>> Handeln Sie jetzt, bevor es zu spät ist! <<<


Natürlich konservieren

Biogärtnerinnen und Biogärtner verraten hier ihre 250 besten Rezepte, um Obst und Gemüse haltbar zu machen. Dabei wird großer Wert darauf gelegt, die Gartenprodukte so naturbelassen wie möglich zu konservieren, um ein Maximum an Vitaminen und Nährstoffen, aber auch an Geschmack zu erhalten.

Die Vielfalt an altbewährten, wie auch ausgefallenen oder so gut wie unbekannten Konservierungsrezepten zeigt, wie Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten auf schonende Art haltbar gemacht und ganzjährig zur Verfügung stehen können.

>>> Obst und Gemüse naturbelassen haltbar machen … <<<


Tradingpsychologie

Wer Angst hat, verliert. Und beim Traden heißt das bares Geld. Finanzpsychologe, Mentaltrainer und Trader Norman Welz erklärt, was Angst im Tradingalltag anrichtet. Vor allem aber demonstriert er, wie sie sich beherrschen lässt. Er begleitet den Leser in seiner Entwicklung als Trader und zeigt viele praktische Wege auf, wie man Angst und Stress in den Griff bekommt, ausgeglichen wird und lernt, sich zu konzentrieren.

So ist Börsenerfolg in Zukunft kein Zufallsprodukt einer positiven oder negativen Grundstimmung oder der persönlichen Disposition, sondern eine Folge kontrollierten Tradens.

Das Standardwerk enthält einen umfangreichen Überblick über die Psychologie des Tradens. Die klassische Evolutionsbiologie findet ebenso Anwendung wie Behavioral Finance, Persönlichkeitsforschung und die neuesten Erkenntnisse der Neurowissenschaften und der Angstforschung.

>>> Lernen Sie die Angst als Störfaktor beim Traden zu beherrschen … <<<


Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden

Das Geld kommt vom Staat! Das stellt eigentlich niemand infrage. Sollten Sie aber. Denn Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld aus dem Nichts entsteht.

Andreas Marquart und Philipp Bagus zeigen Ihnen, wie Geld entsteht und warum unser jetziges Geld schlechtes Geld ist. Sie erfahren, wie wichtig gutes Geld für eine Volkswirtschaft ist und welchen Einfluss schlechtes Geld auf jeden Einzelnen in der Gesellschaft hat.

Welche Rolle spielen eigentlich Staat, Regierung und Politik bei der Umverteilung zugunsten Superreicher? Warum ist die naive Staatsgläubigkeit alles andere als eine Zukunftsstrategie für uns Bürger?

Wer Politikern und sei es nur aus einem Bauchgefühl heraus noch nie vertraut hat, wird in diesem Buch den Beleg dafür erhalten, dass er mit diesem Gefühl richtigliegt. Ein leicht verständlicher Einstieg in die Frage, warum Geld für viele Missstände in unserer Gesellschaft verantwortlich ist.

>>> Hier mehr erfahren … <<<


Dumm wie Brot

Dr. David Perlmutters Bestseller Dumm wie Brot hat den Blick auf unsere Ernährung völlig verändert. Getreide und Vollkornprodukte können nicht länger als gesund betrachtet werden – denn Weizen, Zucker und Kohlenhydrate greifen unser Gehirn an.

Doch wer die richtigen Lebensmittel zu sich nimmt, kann sein Denkorgan leistungsstark halten und sogar das Wachstum neuer Hirnzellen anregen.

In diesem Kochbuch präsentiert Dr. Perlmutter über 150 leckere Rezepte, die das Gehirn gesund und fit halten und die Risiken für neurologische Erkrankungen und zahlreiche andere Beschwerden minimieren.

>>> Ihr Weg zu einem gesunden Gehirn ohne Weizen … <<<


Die Sackgasse

Das ist für den Laien das Erschreckendste an der Finanzkrise: Viele Experten vermitteln eine vollkommene Ratlosigkeit. Ihre Parameter erweisen sich in dieser Krise als völlig unbrauchbar. Ursache für diese Hilflosigkeit ist das Nicht-Verstehen der basalen und fundamentalen Zusammenhänge des Wirtschaftslebens und ein falsches Verständnis des Zentralbegriffs „Wert“.

>>> Die Finanzkrise wirklich verstehen … <<<


Vorsicht Vermittler

Sie leben in Saus und Braus mit Kundengeldern in Millionenhöhe und gönnen sich auch schon mal einen Swingerklub-Urlaub auf Kosten ihrer Kunden. Die wilden Partys der S&K-Manager und die Lustreisen der ERGO-Vertreter werfen ein grelles Schlaglicht auf die Zunft der Finanzberater und Versicherungsvertreter.

Ein praktischer Ratgeber und ein spannender Blick hinter die Kulissen von Versicherungs- und Bankvertrieblern wie Carsten Maschmeyer, Mehmet Göker, S&K oder die ERGO Versicherungsgruppe.

>>> Mehr über die Tricks der Vermittler erfahren … <<<


Sichere Geldanlage in unsicheren Zeiten

In ihrer aktualisierten und erweiterten 5. Auflage ziehen der vielfach ausgezeichnete Finanzexperte Bernd Nolte und die langjährige Privatkundenberaterin Antje Nolte positiv Bilanz: Die Rucksack-Strategie hat sich auch in Zeiten von Banken-, Wirtschafts- und Staatenkrisen bewährt.

>>> Die Finanzvorsorge für jede Lebenslage … <<<


Nützlinge zu Gast im Garten

In unseren heimischen Gärten gibt es viele Tiere wie Vögel, Igel, Bienen und Regenwürmer, die Blüten bestäuben, Schädlinge reduzieren und die Qualität des Bodens verbessern. Erfahren Sie hier, wie man diese nützlichen Gartenhelfer durch Insektenhotels, Nistkästen und Überwinterungsquartiere unterstützen kann.

Artenporträts zu über 80 der wichtigsten Gartennützlinge bieten eine Fülle an Informationen zur Lebensweise, Ernährung, Beobachtung und Ansiedlung. Zahlreiche praktische Ratschläge und Gestaltungsideen sowie ausführliche Bauanleitungen machen dieses Buch zu einem wertvollen Ratgeber.

>>> Weiterlesen und Gartenhelfer aktiv unterstützen … <<<

About the author

Bernd Heim

Dr. Bernd Heim ist seit 1985 als Investor und Trader an den Finanzmärkten aktiv. Einem breiten Publikum ist er bekannt aus diversen Börseninformationsdiensten und als Schöpfer des 'Jay Thompsen', einem fiktiven Investmentbanker aus der 'Winsider'-Reihe.

Leave a comment: